Der Kunstverein lädt zur Vernissage einer Doppelausstellung für Freitag, 12. Dezember, um 18 Uhr ins Stadthaus am Dom ein.  Christian Sämann zeigt dort Malerei, Grafiken und Zeichnungen. Ab 19 Uhr kann Teil 2 in der Galerie des Kunstvereins in der Hauser Gasse 17 besichtigt werden. Hier sind unter dem Titel "Außer Betrieb" Arbeiten von Sämann und Fotografien von Holger Daberkow zu sehen.

Fördermitglieder stellen im Neuen Rathaus aus

VON STEPHAN SCHOLZ

280875 1 teasersmall image 5183a66f27ba99aa4188cd1309d74b1aWetzlar. Im internen Sprachgebrauch des Kunstvereins ist von „Passiven“ die Rede. Dass die damit bezeichneten Fördermitglieder in Sachen Kunst aber alles andere als passiv sind, wird derzeit in der Galerie im Neuen Rathaus deutlich.

Denn unter dem Motto „Fördermitglieder des Wetzlarer Kunstvereins“ zeigen dort 19 von ihnen noch bis zum 5. Januar eigene Arbeiten. Zur Vernissage am vergangenen Donnerstag kamen rund 80 Gäste.

WKV  Gespräch in der GalerieKvWz Beuys ocker

von Stephan Scholz

Wetzlar. So viel ist sicher: Die Arbeiten von Joseph Beuys stehen nicht unbedingt im Verdacht, leicht zugänglich zu sein.

Einen bemerkenswerten Zugang hat jedoch Kunsthistorikerin Susanne Ließegang mit den Teilnehmern eines Kunstgesprächs im Kunstverein im Alten Rathaus erarbeitet.

Flankierend zur Ausstellung „Joseph Beuys – Druckgrafik“, die noch bis zum 7. Dezember zu sehen ist, befasste sich die Gruppe mit einigen ausgestellten Werken.

„Man muss Beuys nicht vollständig verstanden haben“, sagte

...

Die Aktivengruppe des Kunstvereins ist wieder gewachsen. Die Künstlergruppe hat in ihrer jüngsten Sitzung Angelika Dobrotka aus Wetzlar (Junge Kunst-Werkstatt) und Roderich  Helmer aus Wetzlar aufgenommen. Frau Dobrotkas Schwerpunkte sind Malerei und Holzschnitt, Herr Helmer überzeugte durch seine Zeichungen.

Druckgrafiken von Beuys im Kunstverein

beuys1

Text von Dagmar Klein

Es sollte eine ganz besondere Ausstellung als weiteren Höhepunkt zum 50-jährigen Bestehen des Wetzlarer Kunstvereins geben. Daher fragte Gert Heiland (2. Vorsitzender) bei der Korff-Stiftung einfach an, ob sie bereit sei, einige Beuys-Grafiken für eine Ausstellung zur Verfügung zu stellen. Die Zusage kam bald.

Nur selbst auswählen konnte er nicht, dafür war das Auspacken der drei Pakete „wie Weihnachten“. Von den 25 geschickten Grafikblättern wurden 19 zur Vernissage am Sonntag gerahmt

...