Die Linie ist das verbindende Element in den Werken von Rainer Plum. Seit Sonntag und bis 18. November in der WKV-Galerie. Also nicht nur in den Zeichnungen und Skulpturen, sondern auch in der Fotografie und last but not least in einer - fotografisch leider schwer zu fassenden - Laser-Installation. Zu erleben freitags 16 bis 18 Uhr, samstags 11 bis 14.30 Uhr und sonntags 13 bis 16 Uhr. Zur Vita:

geboren in Stolberg (Rheinland)

1976-1977      Studium Freie Malerei an der Kunstakademie München

1977-1982      Studium Freie Malerei an der Kunstakademie Düsseldorf bei Gerhard Hoehme

1986-1987      Förderung durch den Kunstfonds e. V. Bonn

1991-1994      Postgraduiertenstudium an der Kunsthochschule für Medien, Köln

1994                Diplom für audiovisuelle Medien an der Kunsthochschule  für Medien, Köln

2004                Berufung an die Fachhochschule Aachen, Fachbereich Gestaltung,

                         für das Lehrgebiet „Methodenlehre der visuellen Darstellung“

2018                Beendigung der Lehrtätigkeit an der Fachhochschule Aachen