Sie ergänzen sich ideal, die Malerei von Margret Uellenberg und die Bronzen von Heinrich Janke. Ihre gemeinsame Ausstellung im Kunstverein (bis 17. November) trägt den Titel "Spiegel der Zeit". Im Folgenden die einführenden Worte des Vorsitzenden Gert Heiland:

Was Sie sehen, sind Schlaglichter auf einen künstlerischen Weg, der am Folkwang in Essen begann, mit einer Orientierung am Bauhaus, sowohl in der Farb- als auch in der Formgebung. Ein Weg, auf dem zum Beispiel die Webarbeiten der 80er Jahre liegen. Die übrigens das Erste waren, was ich

...

Dem Himmel so nah
In der Galerie in der Raumwerkstatt in Wetzlar, Altenberger Straße 84a, zeigt Lamar Dreuth seine Fotoausstellung „Dem Himmel so nah". Die Ausstellung wird am 17. Oktober  um 19 Uhr eröffnet. Zu sehen sind bis 23. November fotografische Streifzüge in sternenklaren Nächten in unserer Region sowie in Südfrankreich und der Bretagne.

"Wege" bis 13. Oktober
Arbeiten unter diesem Thema von Renate Donecker - Collagen - und Jörg Großhaus - diverse Techniken, darunter beeindruckende Holzarbeiten  - sind noch bis 13. Oktober zu sehen.

...

Auf den ersten Blick scheint es nicht zusammenzugehen: Collagen von Renate Donecker mit Zeichnungen und Holzarbeiten von Jörg Großhaus. Dass diese Paarung, die bis 13. Oktober die Galerie des Kunstvereins bespielt, doch funktioniert, erklärte Dr. Susanne Ließegang den rund 70 Vernissagebesuchern.

Renate Donecker kennt die Malerei in der sie seit Jahrzehnten mit Farbe Landschaften und Stadtlandschaften baut, Räume und Flächen zueinander bringt. Immer benutzt sie dafür kleine Formate. Renate Donecker fasse die Farbe von ihrer Körperlichkeit her

...

Die Jahre werden schneller, das hat schon Armin Mueller-Stahl so richtig festgestellt. Im Kunstverein steht nach der Ausstellung von Holle Klein und Rose-Marie Koch schon die nächste Kunstschau an. Es ist ein spannendes Miteinander der Arbeiten von Renate Donecker und Jörg Großhaus. Vernissage ist am 15. September um 11 Uhr.

Holle Kleins Malerei und die Keramiken von Rose-Marie Koch sind in der Ausstellung "Phantasiewelten" zu sehen, die am Sonntag in der WKV-Galerie eröffnet wurde. Sie endet am 1. September. Bis dahin erwartet die Besucher qualitätvolle Kunst, die phantasievoll ist, gutes Handwerk belegt und eine gehörige Portion Humor hat. Aus der Rede des Vorsitzenden Gert Heiland:

Willkommen zu einem Ausflug in die Welt der Phantasie. Die Farbe hat hier das Sagen, auch wenn sie ohne die Form nicht auskommt. So wie sich Formen und Farben kongenial verbinden, so gut

...